Skip to content

Gefühle und Partnersuche für Sex und Ehe

Um es gleich zu Anfang zu sagen: Wir wissen nicht genau, welcher Partnerin oder welche Partner sich wirklich für eine langfristige Beziehung eine Ehe oder eine Familie eignet. Im Grunde weiß es niemand, weil die Welt der Begierde, der Lust und der Zuneigung unter dem ziemlich schwammigen Begriff „Liebe“ zusammengefasst wird. Mit anderen Worten: Ein Philosoph spricht von etwas anderem als ein Soziologe und ein Dichter sagt etwas anders als ein Gehirnforscher. Mehr als Hundert, teils sehr unterschiedliche Definitionen der Liebe sind bekannt - aber in Wahrheit gibt es so viele Sichtweisen, wie es Menschen gibt.


Wer mehr lesen will - bitte zu unserem neuen Blog über Gefühle wechseln - zu realfeeflings.pro.

Gefühle, das Internet und künstliche Intelligenz – für junge Menschen

Danke für deinen Besuch ...

... aber mit diesem Artikel sind wir bereits umgezogen - er befindet sich auf realfeelingspro.de

dein sehpferd

Wofür brauchen wir Gefühle und was machen wir damit?

Gefühle sind im Ursprung grundsätzliche und lebenswichtige Regungen, die wir mit vielen Säugetieren teilen. Sie bestehen im Wesentlichen aus der Wahrnehmung von Grundbedürfnissen. Haben wir genügend Nahrung, Wasser und eine schützende Behausung, so dienen uns die übrigen Gefühle hauptsächlich dazu, das soziale Miteinander zu regeln und für Nachwuchs zu sorgen. Der Mensch ist darüber hinaus in der Lage, seine Gefühle „einzuordnen“ und Ihnen einen „Stellenwert“ zu geben – und er kann dabei leider auch gewaltig irren. Was damit genau gemein ist, haben wir in unserem neuen Gefühls-Blog "realfeelingspro" veröffentlicht.


Gemischte Gefühle - in einfacher Sprache für Lernende

Bei manchen „schönen“ Gefühlen bekommst du etwas zusätzlich, was du als „nicht so toll“ empfindest. Das liegt vor allem daran, dass du beide Gefühle zugleich spürst und dir dies Kummer bereitet. Hast du schon einmal etwas getan, worauf du ausgesprochen neugierig warst und vor dem du gleichzeitig Angst hattest? Das passiert uns allen dauernd, solange wir noch Erfahrungen ansammeln, und hört meistens auf, wenn wir genau wissen, was wir wollen. Dann werden auch Gefühle eindeutiger.

Auch Teenager und sogar völlig erwachsene Menschen kennen „gemischte Gefühle“, die in ihnen wohnen und sich dort miteinander streiten. Dazu sagt „Lilli (1):

Häufig widersprechen sich gemischte Gefühle – du hast vielleicht zugleich Neugier und Angst, Lust und Scham. Manchmal ändern sich die Gefühle während der Erfahrung. Als Faustregel empfehlen wir, dass du so lange weitermachst, wie Lust und die Neugier stärker sind als unangenehme Gefühle.


„Gemischte Gefühle“ entstehen dadurch, dass wir auf der einen Seite etwas wollen, aber auf der anderen Seite wissen, dass es uns auch schaden kann. Solche Widersprüche sind natürlich, denn unser Gehirn greift manchmal in zwei verschiedene Schubladen, wenn eine „große Gefühlssache“ auf dich zusteuert.

Solche Gefühle zu haben, ist durchaus menschlich, und normalerweise musst du dir keine Sorgen darüber machen. Und du kannst dich damit trösten, dass sogar Menschen in hohem Alter noch „das Mäuschen hinter dem Ohr“ piepsen hören: „Eigentlich ist das nicht gut, was du da vorhast.“ Aber am Ende entscheidet nicht das „Mäuschen“, sondern du bist aufgefordert, zu wählen.

Diese Version unseres Artikels wurde in stark vereinfachtem Deutsch geschrieben. Für alle anderen, die mehr Hintergründe erfahren wollen, steht in Kürze eine erweiterte Version zur Verfügung.

(1) Lilli wendet sich an Jungen und Mädchen, wird aber auch von den "Großen" noch gerne als Ratgeber benutzt.

Gefühle und künstliche Intelligenz

Gefühle und künstliche Intelligenz? Das geht gar nicht, meinen all jene, die Intelligenz als „kalt“, Gefühle hingegen als „warm“ ansehen. Schließlich kommen Gefühle aus dem Herzen und nicht aus dem Gehirn, oder?

Leider ist das ein Trugschluss. Alle Gefühle durchlaufen das Gehirn in irgendeiner Weise. Und die menschliche Intelligenz ist jederzeit in der Lage, Gefühle in anderen zu erzeugen oder zu verstärken.

Warum Maschinen Gefühlswelten aufbauen können und mehr lest ihr - selbstverständlich kostenlos auf realfeelingspro.